Fatburner-Suppe

Dieses Rezept habe ich von meinen Eltern bekommen, weil meine Ma (ich übrigens auch) der Meinung ist, dass ich mal etwas abnehmen sollte. Sie enthält kaum Kohlenhydrate und ist daher dafür geeignet abends Low Carb zu essen. 


Außerdem habe ich heute gelernt, dass  Stangensellerie roh ganz hervorragend schmeckt und dass eine halbe Habanero im Essen vollkommen ausreicht. :-D


Die Suppe ist total aromatisch und macht erstaunlich satt. Wenn ihr also mal einen Diättag einlegen wollt, ist sie genau das richtige. Die Zubereitung geht bis auf die Kochzeit eigentlich total schnell, aber alles in allem dauert es schon so ca. eine Stunde bis sie fertig ist. Das Rezept ist für 8 Portionen ausgelegt. 

Zutaten:


Öl zum Andünsten

700 g Hühnerbrust

2 große Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

1/2 Habanero (oder irgend eine andere Chilisorte)

2 Möhren

2 Stangensellerie

2,5 l Hühnerbrühe

2 Tomaten

1 große Dose weiße Bohnen

Majoran nach Geschmack

Oregano nach Geschmack

Salz

Pfeffer

100 g Parmesan


Zubereitung:


Zuerst schneidet ihr die Hühnerbrust in kleine suppentaugliche Stücke und bratet sie in etwas Öl an. Währenddessen könnt ihr schon mal das Gemüse klein schneiden. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen, die Chili, die Möhren und die Stangensellerie kommen jetzt dazu und werden ein wenig angedünstet. Macht das einfach nach Gefühl, ich habe da gar nicht auf die Uhr geguckt. 

Dann könnt ihr alles mit der Hühnerbrühe ablöschen und eine Zeitlang kochen lassen. Ich schätze, dass es bei mir so ca. 20 Minuten waren. 


Als nächstes schüttet ihr die Bohnen ab und gebt sie zusammen mit den klein geschnittenen Tomaten in die Suppe, kocht das ganze noch mal auf und würzt nach eurem Geschmack mit Majoran, Oregano und Salz und Pfeffer. Ganz zum Schluss löst ihr noch den Parmesan, den ihr vorher gerieben habt, in der Suppe auf. Ich habe die Suppe am Ende  noch mal so ne viertel Stunde köcheln lassen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0