Das Rosie-Projekt - Graeme Simsion (Hörbuch)

Das Buch:

 

352 Seiten / gebundenes Buch - 18,99 Euro

352 Seiten / Taschenbuch - 9,99 Euro

auch als E-Book erhältlich - 9,99 Euro

 

Das Hörbuch: 

 

8 Stunden, 9 Minuten

Robert Stadlober (Sprecher)

12,99 Euro

 

Klappentext:


Gestatten? Don Tillman sucht die Frau fürs Leben.

Don Tillman ist hochintelligent, sportlich, erfolgreich – und er will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist. 

Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Robert Stadlober ist genau die richtige Stimme für Don Tillmann: hoch intelligent und leicht skurril, bei aller Exaktheit voller Wärme und insgesamt unwiderstehlich!


Meine Meinung:


Das Cover ist gar nicht meins und die Beschreibung hört sich nach einem schnulzigen Liebesroman an. Schnulzig ist es ganz und gar nicht, denn wenn man Don reden hört, kann dieses Gefühl gar nicht aufkommen. Vorab gesagt: Ich liebe das Buch und ich bin traurig, dass es so schnell vorbei war. Ich will mehr! Mehr von Don! 


Don Tillman ist anders konfiguriert als die anderen Menschen. Er hat sein Leben in logische Abfolgen aufgeteilt, Effizienz und Zeit sparen ist sein Motto. Gefühle? Kennt er nicht. Er nimmt alles logisch auseinander, was einen normalen Menschen ausmacht. Logischerweise möchte Don, er ist mittlerweile 39 Jahre alt, heiraten. Also entwirft er einen Fragebogen für sein Ehefrau-Projekt. Nach einigen Singleveranstaltungen und etlichen ausgeteilten Fragebögen steht Rosie plötzlich im Türrahmen seines Büros. Und damit fängt Dons Leben an Kopf zu stehen. Denn Rosie ist, nun ja, sie ist einfach Rosie. 


Vom ersten Moment an habe ich das Hörbuch geliebt. Don ist so herrlich verklemmt, dabei immer darauf bedacht, dass er die Konventionen einhält. Er erklärt das Aussehen von Menschen beispielsweise am BMI, woran man ja schon ablesen kann, dass er eigentlich gar nicht weiß, was ihm gefällt und was nicht. Er kann keine Gefühle vom Gesicht ablesen, lernt es aber im Laufe des Buches aber immer mehr. Nicht nur, weil Rosie ihn einfach unter ihre Fittiche nimmt, sondern weil er sich nach und nach auf sie einlässt. 


Zu köstlich waren die Momente, in denen Don versuchte wie alle anderen Menschen zu sein. Erst analysiert er die Situation, dann zieht er seine Schlussfolgerungen daraus und ob dann das passiert, was er sich wünscht, tja, das müsst ihr selber lesen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es als gelesenes Buch genauso toll finden würde, denn der Sprecher (Robert Stadlober) hat Don einfach brilliant umgesetzt. Genauso könnte Dons Art zu sprechen sein. Etwas emotionslos und wie ein Automat, aber ein Automat mit Seele. Großartig! So manches Mal musste ich laut auflachen - leider auch im Fitnessstudio :-)


Ihr seht, ich bin wirklich begeistert von dem Buch, obwohl ich das vorher gar nicht gedacht habe. Es gibt noch einen zweiten Teil, "Der Rosie-Effekt", das ich auf jeden Fall auch hören werde. Hören deshalb, weil ich Robert Stadlober noch mal in der Rolle des Don hören möchte. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0