Hope Forever - Colleen Hoover

Das Buch:


528 Seiten / gebundene Ausgabe

auch als E-Book erhältlich

9,95 Euro - E-Book 7,99 Euro


Klappentext:


Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.


Meine Meinung:


Das Buch hat wie ein typischer Jugendliebesroman angefangen, bis im letzten Drittel die im Klappentext genannten Abgründe aus der Vergangenheit enthüllt wurden. Bisher kenne ich nur "Weil ich Layken liebe" von der Autorin, das mir ebensogut gefallen hat wie "Hope forerver". 


"Ich werde mir kein perfektes Leben wünschen. Die Knüppel, die mir das Schicksal zwischen die Beine wirft, zwingen uns immer wieder aufs Neue, die Entscheidung zu treffen, ob wir am Boden liegen bleiben oder aufstehen, den Dreck abklopfen, die Schultern straffen und erhobenen Hauptes weiter gehen wollen. Ich entscheide mich fürs Weitergehen. Wahrscheinlich werde ich noch ein paar Knüppel mehr zu spüren bekommen, bevor das Leben mit mir fertig ist, aber eins kann ich jetzt schon sagen: Ich weigere mich, liegen zu bleiben." Zitat Seite 503


Dieser Satz trifft das, was Sky innerhalb der zwei Monate, die die Geschichte abdeckt, erleben und erleiden muss. Sie wächst bei Karen auf, die sie adoptiert hat als sie fünf Jahre alt ist. Karen ist sehr streng und verbietet Sky jegliche Art von elektronischen Kommunikationsmitteln. Daher wirkt Sky beispielsweise in Bezug auf Handys ziemlich unbeholfen. Außerdem hat Karen sie bisher immer zu Hause unterrichtet und weigert sich, sie auf eine richtige Schule zu schicken. Doch Sky setzt sich durch und darf ihr letztes Schuljahr endlich auf der Highschool verbringen. Zufällig lernt sie Dean Holder, den alle nur Holder nennen, kennen und es kommt, wie es kommen muss: Die beiden verlieben sich ineinander. Leider ist alles nicht so einfach, wie es bei gewöhnlichen Jugendlichen im Alter von siebzehn Jahren ist. Denn Sky hat eine dunkle Vergangenheit, die nach und nach ans Tageslicht kommt. Was das ist, verrate ich euch natürlich nicht, denn sonst bräuchtet ihr das Buch ja nicht mehr zu lesen. 


Colleen Hoover versteht es, einen von der ersten Seite an zu fesseln. Die Figuren waren so real gezeichnet, dass ich mittendrin war und es mir schwer fiel, das Buch überhaupt aus den Händen zu legen. Sky ist eine ganz tolle Persönlichkeit. Sie ist schlau für ihr Alter und sehr selbstbewusst. Holder ist anfangs undurchschaubar, was aber wohl daran lag, dass das Buch aus Skys Sicht geschrieben ist. Die anderen Personen sind zwar nicht so tiefgehend charakterisiert, aber  man kann sich trotz allem ein gutes Bild von ihnen machen. Die erwähnte dunkle Vergangenheit wird dem Leser nach und nach in Form von Rückblicken näher gebracht, wobei man aber schon ziemlich schnell ahnt, was es gewesen sein muss. Ich habe allerdings gehofft, dass Sky falsche Erinnerungen an ihre Kindheit hat, denn ich mochte sie sehr gern. 


Im Buch ist eine Leseprobe aus dem zweiten Teil der Geschichte enthalten, der scheinbar alles erneut, allerdings aus Holders Sicht, beschreibt. Das Buch wird "Looking for Hope" heißen und im Frühjahr 2015 erscheinen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0