Tagliatelle mit Zitronensauce

Schon wieder Tagliatelle? Ja, schon wieder Tagliatelle... Ich hatte noch so viele davon übrig und dazu noch einige Zitronen, dass ich mich ziemlich schnell entschlossen habe, eine Zitronensauce zu machen. 

 

Der Gatte sagt, es schmeckt anders, aber lecker. Nun gut. Mir hat es richtig gut geschmeckt und ich werde das Rezept bestimmt bald wieder kochen. Allerdings hat es nicht, wie ich es gehofft hatte, den Sommer zurück geholt ;-)

 

Die Zubereitung geht ganz schnell, so dass ihr erst einmal die Zutaten vorbereiten solltet, bevor ihr anfangt die Nudeln zu kochen - Entschuldigung, die Pasta!

Ich glaube, ich habe nicht mal 30 Minuten in der Küche gestanden. Das ist doch das ideale Essen für "mal eben nach der Arbeit", oder?

Zutaten:

 

500 g Tagliatelle

Butter zum Dünsten

1 (Bio) Zitrone

200 g Sahne

Salz

Pfeffer

1 Bund Petersilie

Parmesan für in die Sauce und zum Bestreuen

 

 

Zubereitung:

 

Zuerst wascht ihr die Zitrone mit warmen Wasser ab und reibt die Schale ab. Anschließend presst ihr die Zitrone aus oder ihr macht es wie ich: Ich habe den Saft mit der Hand direkt in der Sauce ausgepresst. Dann hackt ihr die Petersilie oder kauft direkt TK-Petersilie von Iglo oder so. Den Käse könnt ihr dann direkt auch noch schnell reiben, dann habt ihr alles soweit vorbereitet. 

 

Jetzt könnt ihr das Wasser für die Tagliatelle salzen und ansetzen. Für die Sauce löst ihr etwas Butter in einem Topf (oder wie ich in meinem Lieblingswok) auf und dünstet die Zitronenschale darin an. Ich habe sie so lange dünsten lassen, bis kleine Blasen entstanden sind. Dann gebt ihr die Sahne dazu und lasst das ganze erst einmal warm werden, bevor ihr mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzt. 

 

Mittlerweile müssten die Tagliatelle bissfest sein, so dass ihr sie abschütten könnt. Ihr solltet jetzt ca. 150 ml vom Kochwasser auffangen, falls die Sauce am Ende zu trocken ist. Und hier auch bitte wieder nicht abschrecken! Jetzt schmeißt ihr die tropfnassen Nudeln zu der Sauce und rührt alles einmal vorsichtig um. Dann gebt ihr die Petersilie und etwas von dem Käse dazu und rührt noch einmal um. Dann müsst ihr entscheiden, ob euch die Sauce zu trocken ist oder nicht. Falls dem so ist, gebt ihr einfach etwas von dem Kochwasser dazu und vermischt noch einmal alles miteinander. 

 

Zum Schluss schmeckt ihr das Ganze noch mal mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab, bevor ihr die leckeren Tagliatelle mit Parmesan bestreut euren Lieben serviert. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0